Problem im Griff

Rohkost Tag 13

 

Der heutige Tag brachte gemischte Aspekte. Beim Aufwachen fühlte ich mich noch immer mental benommen und fast den ganzen Morgen über körperlich träge, so dass ich am liebsten den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch liegen wollte. Am Vormittag stieg mein Energielevel allmählich an. Nach dem Mittagessen spielte ich mit drei Freunden Disc Golf im Park und meine Energie und Konzentration während des Spieles waren wunderbar. Als ich nach Hause kam war ich sehr faul, aber die Energie kam nach einem frühen Abendessen wieder. Das war heute also ein Auf und Ab.

Mir fiel auf, dass mein Verstand in letzter Zeit ziemlich ruhig war. Das erinnerte mich daran, wie ich mich während der Zeit des Polyphasen-Schlafes gefühlt habe. Außer dem Spielen von Disc Golf und dass mich die Kinder angegriffen haben, machte ich heute kein Training. Sonntag ist normalerweise mein trainingsfreier Tag. Ich hatte heute keine Gelüste nach gekochter Nahrung. Langsam beginnt mich die ganze Sache mit dem Essen zu langweilen. Es erscheint mir so ineffizient.

 

Logo-Ringe-gruenKostenlose Ratschläge

Ich habe von den Leuten viele kostenlose Ratschläge bekommen wie ich diese Ernährung abändern könnte um meine Ergebnisse zu verbessern. Leider sind die Ratschläge nicht einheitlich oder widersprechen sich. Die einen sagen, ich soll mehr Gemüse und weniger süßes Obst essen. Andere sagen es würde mir mit mehr Fett besser gehen, vor allem mehr Nüsse und Samen. Und zumindest ein paar Leute meinen, ich wäre gut beraten, wenn ich das Fett auf unter 10% reduzieren und mich auf mehr Obst konzentrieren würde. Einige meinen ich esse zu viel, während andere vorschlagen, ich soll mehr essen. Ein paar Leute empfahlen, meiner Ernährung „Superfood" oder grüne Pulvergetränke hinzuzufügen. Und dann gibt es noch diejenigen, die meinen es könnte einige Monate dauern, bis sich mein Körper auf die neue Ernährung einstellt und dass ich 90 Tage und mehr weitermachen soll. Die meisten der Ratschläge kommen von Rohköstlern die Menge Erfahrung damit haben, ähnlich wie ich zu essen.

[Werbung]

Ich schätze Feedback und Ratschläge. Leider wäre es unmöglich, alle diese Vorschläge auf einmal umzusetzen, und ich möchte die Regeln während ich weitermache auch nicht mehr verändern, zumindest für diese 30 Tage. Alle diese Vorschläge könnten eigene 30-Tage-Versuche werden. Hoffentlich habe ich dieses ganze Thema Ernähung durchschaut bevor ich sterbe.

 

Logo-Ringe-gruenSchlaf

Die letzten paar Nächte schlief ich wie ein Baby und hatte wirklich interessante Träume. Auf der anderen Seite fällt es mir schwerer, in der Früh aufzustehen. Ich bin es gewohnt sofort aufzustehen, wenn der Wecker abgeht (oder ein paar Minuten vorher), aber in letzter Zeit fühlte ich mich ziemlich angeschlagen und es fällt mir schwer, mich aus dem Bett zu schleppen.

Wenn es nahe zur Schlafenszeit geht, werde ich oft von einer starken Müdigkeit erfasst. Diese Anfälle von Müdigkeit kommen viel schneller, als ich es vor diesem Versuch erlebt habe. Um 22 Uhr fühle ich mich zum Beispiel noch hellwach, 10 Minuten später kann ich kaum noch meine Augen offen halten.

 

Logo-Ringe-gruenGewichtsverlust

Mein Gewicht ging um weitere 0,36 Kilo runter auf 81,56 Kilogramm. Gesamt Gewichtsverlust ist 2,81 Kilogramm in 12 Tagen.

Meine Klamotten sitzen jetzt ein bisschen lockerer und ich habe meinen Gürtel um ein Loch enger geschnallt.

 

Frühstück

day-13-breakfast

Smoothie: 4 Bananen (370g), Heidelbeeren (130g), Himbeeren (92g), 1 Tasse Wasser
Gurke (102g)
Heidelbeeren (174g)
Brombeeren (238g)

Gesamt: 659 Kalorien, 4g Fett, 162g Kohlenhydrate, 10g Eiweiß

Das Frühstück empfinde ich als das einfachste Gericht des Tages. Dieses war auch noch extrem lecker.

Interessanterweise hatte ich bei diesem Smoothie das Gefühl, als würde ihm etwas fehlen – zum Beispiel der Spinat! Ich glaube ich mag ihn lieber mit ein bisschen Grünzeug drin.

 

Mittagessen

day-13-lunch

1 Tangelo (118g)
1 Fuji Apfel (200g)
4 Bananen (504g)

Gesamt: 609 Kalorien, 2g Fett, 157g Kohlenhydrate, 7g Eiweiß

Die Tangelos aß ich zuhause und den Rest im Auto während ich zum Sunset Park zum Disc Golf fuhr. Ich begann gerade mit der letzten Banane, als ich dort ankam.

 

Abendessen

day-13-dinner

Salat: gemischter Blattsalat (184g), Gurke (88g), Cocktailtomaten (210g)
Dressing: 4 Stangen Sellerie (140g), Tahini (54g), Limettensaft (12g), roter Paprika (44g), 1/4 Tasse Wasser
3 Karotten (202g)

Gesamt: 530 Kalorien, 26g Fett, 68g Kohlenhydrate, 18g Eiweiß

Das Dressing war so la la, der Geschmack war nicht schlecht. Ich mag das Dressing aber lieber mit gemixten Tomaten. Ich hätte auch mehr Limettensaft verwenden sollen.

 

Abend Snack

1 Stange Sellerie (34g)
3 Klementinen (282g)

Gesamt: 137 Kalorien, 0,5g Fett, 35g Kohlenhydrate, 3g Eiweiß

 

Tageszusammenfassung

1.935 Kalorien, 32g Fett, 422g Kohlenhydrate, 38g Eiweiß

379mg Natrium, 81g Ballaststoffe, 229g Zucker

14% Kalorien von Fett, 7% von Eiweiß, 79% von Kohlenhydraten

[Werbung]

Mein Kopf fühlt sich gerade etwas komisch an, als würde ich Kopfweh bekommen. Aber bis jetzt ist da kein Schmerz.

Das ist ein schwieriger 30-Tage-Versuch, wahrscheinlich der schwierigste, den ich je gemacht habe. Während das Bloggen über die ganzen Erfahrungen eine zusätzliche Herausforderung ist, hilft es auch ein bisschen. Es ist schwer aufzugeben, wenn so viele Leute dich beobachten, vor allem diejenigen, die eine ähnliche Ernähung für sich selbst in Erwägung ziehen. Manche Mensche betrachten die Rohkosternährung als Weg, um schwere Krankheiten wie Diabetes oder Krebs zu heilen (und ich habe Berichte über Menschen gelesen, die erfolgreich waren). Deshalb nehme ich diese Verpflichtung sehr ernst.

 

Zum Startartikel der Rohkost-Serie: 30 Tage Rohkost

 


 Übersetzung von ProblemImGriff, Original von Steve Pavlina:
„Raw Food Diet – Day 13“


 

[Werbung]

 

Weitere interessante Artikel:

[Werbung]